Labradore aus dem Pfaffenwinkel.. genau hinschauen!

Hallo zusammen,

ich muß hier einmal einen dringenden Aufruf starten, die Zucht von Frau Prestele sich ganz genau anzuschauen!!
Wir haben selbst einen schwarze Labbi Hündin “Fenja” und nun “Lilly” von dort geholt..

Leider haben auch wir uns von Frau Prestele und der Internetseite blenden lassen.
Die vielen Logos, VOX war auch schon da….
Mittlerweile scheinen allerdings einige Verbandlogos dort verschwunden zu sein…
Aktuell nur noch: http://www.labrador-pfaffenwinkel.com/pages/zuchtverband.php
–> Vereinigten Rassehunde-Züchter e.V. aus Ansbach… sososo… da hat Frau Prestele vor Kurzem wohl den Verein gewechselt.. warum auch immer.

Wir waren Ort und haben leider die Warnsignale nicht erkannt. Die Hunde sind in Zwingern untergebracht. die klassische Vermehrungsstation.. Nur sehr wenig menschlicher Bezug oder Wärme. Leider merkt man das unserer Lilly heute noch an….

Bei der Abholung (im tiefsten Winter mit Schnee und Eis) waren wir quasi 19 Minuten zur Übergabe der “Ware” da.. Kein Abschiedsschmerz und keine Herzlichkeit, wirklich nur eine Ware!!!!!
Aber: Wir hatten natürlcih nur Augen für Lilly…..

Leider hat unsere Lilly alles, was man sich nur vorstellen kann an Krankheiten..
– sehr schlechte Hüften
– reagiert auf fast jedes Futter höchst allergisch
– Trommelfelle fehlentwickelt bzw. aufgelöst
– schlimme Augenkrankheiten (JA, auch wir sind Opfer!!)
–> Link: http://www.webwiki.de/labrador-pfaffenwinkel.com
DRINGEND LESEN !!!!!!

Hier wird auf Teufel komm raus gezüchtet (Möpse, Doodles, Silber-Labrador(? HAHA), Labrador undundund…
Der Hund als Waren.

BITTE: Allein bei der Anfahrt zum Züchter sollte man sich fragen, was man von einenm Züchter erwartet…
Will man wirklich, eine “Zuchtstation” unterstützen???

Bei Bedarf oder im Falle einer Abmahnung gegen das hier Gesagte werden wir selbst rechtliche Schritte einlegen um zu bewesien, dass es sich hier um die Wahrheit handelt.

Bei Bedarf kommen Details.

Gruß

17 Gedanken zu “Labradore aus dem Pfaffenwinkel.. genau hinschauen!

  1. Hallo zusammen,

    und auch hier der nächste SKANDAL:
    http://www.dog-welpen.de/html/laby_21-z.html
    Frau Prestele schreibt von einer “Kleinen Zucht”… und “alle Hunde leben in Haus und Garten”..
    Ein HOHN – wer da war, kennt die Tierzucht-Station…. 🙁

    Nun einmal schauen wir uns ihr “Zuchtimperium” genauer an

    Es gibt folgende Webseiten:
    http://www.labrador-pfaffenwinkel.com/
    http://www.labradoodle-pfaffenwinkel.com/
    http://www.foxred-labrador.com/
    http://mops-alpenblick.de/pages/impressum.php (ist wohl aufgegeben)

    und jetzt ganz neu… Wenn die Hunde ausgediehnt haben, werden Sie auf ebay verkauft… wie herzlos !!!!!!!!!!!!

  2. der Text im Wortlaut:

    Schweren Herzens habe ich mich entschieden für meine geliebte Ginger ein neues Zuhause zu suchen. Ginger ist unfaßbar lieb, herzlich und wahnsinnig anhänglich. Sie ist in fremden Situationen bzw. mit fremden Menschen etwas zurückhaltend. Das finde ich persönlich sehr angenehm. Keine so stürmische Draufgängerin. Sie ist durch und durch eine traumhafte Hündin. Sie hat keinen Jagdtrieb, fährt gerne mit dem Auto mit, ist absolut sauber, mit jedem verträglich….Lob Lob Lob…..Es gibt keinen Haken. Mir blutet das Herz, dass ich diese umwerfende Hündin abgeben muß, doch leider gab es bei der letzten Geburt Schwierigkeiten und daher muß ich sie so früh in “Rente” schicken. Ginger ist charakterlich wie auch optisch eine ganz besondere Hündin und daher suche ich für sie eine ganz besondere Familie. Sie braucht viel Liebe und die soll sie auch bekommen. Natürlich ist Ginger kerngesund und wurde regelmäßig geimpft und entwurmt. Ginger ist noch nicht kastriert. Ich bin ganz sicher, dass sie sich sehr schnell bei ihrer neuen Familie wohlfühlen wird. Sie ist ja erst 3 1/2 Jahre alt. Ginger wird nicht verschenkt.

    Andrea Prestele, Osterzell,

  3. Hallo zusammen,
    ich kann nur warnen, sich allein auf die hier vertretenen Stimmen zu verlassen, es gibt genauso viele gute Erfahrungen mit dieser Zucht. Also :Aufpassen, hier wie auch auf der webwiki-Seite zu der Züchterin findet man zwischen wenig echter Info viel Mobbing und eine gewollt einseitige Sicht auf alles, was die Eignerin der Zucht auch tut oder nicht tut.
    Das jedem, der eine andere Meinung hat, mit rechtlichen Schritten gedroht wird, sagt ja wohl alles über die Motivation des Verfassers aus.

  4. So, aus aktuellem Anlasse… Unsere liebe Lilly ehemals Fenya mußte eingeschläfert werden.. Wir haben lange Zeit rechtliche Schritte überlegt, da sie nachweislich durch Vererbung übertragen Krankheiten hatte. Letztlich waren wir aber zu emotional berührt und dies bringt uns unsere Lilly leider nicht zurück.. 🙁
    Deshalb nochmal: EINE GANZ eindringliche WARNUNG vor dieser Zucht !!!!!!!!

    1) nachweisbar durch Vererbung übertragene Krankheiten

    2) keineswegs eine menschenbezogene Zucht, wie FRau Prestele behauptet! Eventuell einfach einmal bei Google-Maps sich die Zuchtanstalt genauer anschauen.. es ist und bleibt eine Gebährmaschinerie.
    Über das Zitat auf der Webseite: “Meine Welpen wachsen extrem menschenbezogen, sehr behütet und sehr gut sozialisiert auf.”, kann man wirklich nur lachen, wenn man alleine die schiere Anzahl an Welpen sieht…

    3) Bitte, bitte, liebe Hundefreunde: nicht täuschen lassen, dass immer wieder mit Mitgliedschaften in Vereinen geworben wird.. !!! Fast jeder kann einen Verein gründen und sich dann Urkunden ausstellen, dass ist wirklich so einfach und hat nichts mit einem Qualitätskriterium zu tun!

    4) Auch wenn auf der Seite prominent mit dem Sender VOX geworben wird, dieser Beitrag steht in keinem Zusammenhang mit der Qualität der Zucht sondern bezieht sich auf eine Momentaufnahme!

    5) was davon zu halten ist, wenn Jungehunde bei ebay verkauft wurden, mag sich jeder selbst ein Bild machen….

    6) das es keine Bilder in den ersten Wochen der Welpen gibt ist wohl klar, dafür ist bei der Massenzucht einfach keine Zeit

    Lebe wohl, Lilly !!!

    • Vielen Dank für diese traurigen Informationen. und Vielen Dank für die Mühe.. trotz des Verlustes den Rest der Labrador-Fan-Gemeinde aufzuklären.
      puhh.. bin ich froh, diese Kommentare entdeckt zu haben.. da wir aus dem Allgäu sind, wäre dies unsere Anlaufstation gewesen… und ich habe mich noch gewundert, da ich immer wieder auf der Seite war,.. und plötzlich keine “wunderschönen Welpen ” etc Bilder zu sehen sind….
      Nochmals vielen Dank ! für diese so wichtige Info.

  5. NEIN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    AUSZUG aus einer ebay-Anzeige vom 15.7.2016 🙁

    Wir haben aus liebevoller Zucht mit fast 20 Jahren Erfahrung zeitweise schoko, gelbe, schwarze und foxred Labrador-Welpen abzugeben. Auf unseren Websiten gibt es regelmäßig Neuigkeiten und viele Infos. Seit vielen Jahren züchten wir auch die allergikertauglichen Familienhunde Labradoodle. Mehr Infos unter: http://www.labrador-zuechter.com, http://www.foxred-labrador.com und http://www.labradoodle-zuechter.com
    Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. 08345 xxxxxx

  6. Noch ein kleines Update..
    Gerade in den Nachrichten, dass ein Labradorzüchter aus NRW zu einer Haftstrafe von 1 Jahr und 10 Monaten verurteilt wurde, da sie mit kranken Hunden gezüchtet haben. Interessant und eine wichtige Info auch an alle Züchter !!!

    Hier ein paar LInks:
    http://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Urteil-im-Neumuensteraner-Welpen-Prozess-,welpenprozess100.html

    älter:

    http://www.op-online.de/region/seligenstadt/haftstrafe-welpenhaendler-5895517.html

  7. Hallo ich hatte selbst einen Labradoodle vom besagten Züchter. Kann den Eindruck der Gebärstation leider nur bestätigen. Waren beide unerfahren und haben uns auch blenden lassen. Unser Welpe war charakterlich ein wahnsinns toller Hund nur leider sehr empfindlich bzgl. Futter. Als er auf Grund eines Ausschlags behandelt wurde ist er im Alter von 6 Monaten binnen 10 Minuten an einem Allergieschock gestorben. Ich habe Frau Prestele darauf aufmerksam gemacht es evtl. den Besitzern der Wurfgeschwister mitzuteilen oder ob es ähnliche Erfahrungen gab. Habe leider keine Antwort bekommen?

  8. Auch das mit Allergiefreundlich stimmt in der Labradoodle F1 Generation nicht. Er hat gehaart wie jeder andere Hund. Wir haben ihn über alles geliebt nur im nachhinein gesehen wurden wir schlichtweg betrogen.

  9. Hallo liebe Labradorliebhaber,
    Ich haben mir gerade einmal die Mühe gemacht, und die aktuellen Aktivitäten der Familie Prestele gesammelt. Die alte Webseite scheint ja gelöscht zu sein.. Komisch, komisch..
    Aktuell lauft das Geschäft unter folgenden Webseiten:
    http://labrador-zuechter.com/
    http://www.foxred-labrador.com/
    http://www.labradoodle-zuechter.com/
    http://www.labradoodle-pfaffenwinkel.com/
    http://www.blaue-bulldogge.de
    mops-alpenblick.de/pages/aktuelle-welpen.php (Seite wurde eingestellt)

    Die Familie Prestele beherrscht das “Webseiten-Hopping” und versucht durch wechseln der Webseiten, negative Erfahrungen zu vertuschen…
    BITTE; BITTE; BITTE !!! Genaustens informieren. Auch einmal bei google Maps sich das Zuchtgehege anschauen, wie im Zoo…. 🙁 nein, viel schlimmer….

    • Hallo,

      ja Wahnsinn auch ich habe zwei Labradore 2008 und 2009 von dieser Züchterin und beide leben auch jetzt noch.

      Sehr schade wie sich das in den Jahren entwickelt hat.

      Liebe Grüße

    • Liebe Leser,
      all diese schlimmen Anschuldigungen und die vernichtenden Worte gegenüber der Züchterin, Frau Prestele muß ich entschieden zurückweißen.

      Wir haben 2008 unseren Labradoodle Rüden abgeholt und direkt von einer Tierärztin untersuchen lassen. Befund: besser kann man einen Welpen nicht abgeben

      Unsere Tierärztin war voll des Lobes über den gesundheitlichen Zustand und den vorbildlichen ärztlichen vorsorglichen ärztlichen Versorgungen. Alles Bestens!!!!!!

      Unser Hund ist mittlerweile 11 Jahre alt. Er spielt und trollt sich auf der Wiese wie junge Hunde! Seine Gelenke und Knochen sind nach Röntgenaufnahmen ein absolutes Vorbild für einen gesunden Hund.

      Sicherlich hat der ein oder andere Hundebesitzer oder Hundeabnehmer ein ernsthaftes Problem. Das sollte man aber nicht auf den Züchter abwälzen.

      Wenn unser Hund nicht mehr ist dann gibt es für uns nur eine Adresse für einen Neuen!!!
      Liebe Frau Prestele, wir kommen immer wieder!!!

  10. Hi, auch wir sind auf diese Zucht reingefallen! Unsere Sally ist mittlerweile 6Jahre alt und ein Schoki Labrador Sie ist wirklich total lieb und hübsch, aber wir hatten seit Beginn an viele Probleme! So bekamen wir einen total verwurmten, völlig verängstigten, kleinen Welpen mit schlechtem Fell und schlimmer Ohrenentzündung! All diese Probleme bestehen mehr oder weniger bis heute! Wie kann es sein, dass wir eine tierärztliche Untersuchung haben, die einen völlig gesunden Welpen attestiert und zwar einen Tag vor der Abholung?????
    Sie hat nie unsere Nähe gesucht. Schon als ganz kleiner Welpe lag sie lieber alleine auf dem Steinboden als bei uns im Wohnzimmer. Wir haben alles getan, damit sie gesund und gelassen wird, doch ihre tief sitzenden Ängste haben uns ihre gesamte Erziehung erschwert. Vertrauen bildet sie bis heute nur höchstens 60% auch bei uns! Wir haben durch ihren schlechten gesundheitlichen Zustand die Bindungsphase nicht leben können und so ist sie bis heute ein Hund, der oft am liebsten alleine ist! Nicht leicht für unsere Familie! Da sie dadurch auch von Anfang an keinen Folgetrieb hatte, läuft sie trotz verschiedenster Hundeschulen und Kurse immer an der Leine ;(
    Man kann ihr Potenzial immer wieder erkennen, aber es liegt eine klare psychische Störung vor, die es immer wieder erschwert ihr die einfachsten Dinge beizubringen! Hier ist ganz sicher etwas schief gelaufen, bevor wir sie bekamen!!!!!! Wir haben uns damals auch rechtliche Schritte überlegt aber zurückgegeben hätten wir sie ja nie, denn geliebt haben WIR sie seit dem ersten Augenblick!
    Also genau hinschauen!!!!!!!!

  11. Hallo,

    wir haben unseren Bruno, damals (2008) Henry, auch von Frau Prestele gekauft. Da dies unser erster Hund ist hatten wir wenig Ahnung. Als wir Bruno bekommen hatten, hatte er schon Giardien und lange damit zu Kämpfen. Mit 1,5 Jahren bekam er Epilepsie, die laut ärztlicher Aussage auch erblich bedingt war. Mit Ernährungsumstellung und Homöopathie sind wir dann von 3 schweren Anfällen pro Woche auf 2 Anfälle im Jahr gekommen. Was ich sagen will…bitte genau aufpassen aber unseren Bruno lieben wir trotzdem und ich hätte keine Sekunde tauschen wollen.

  12. Wir sind entsetzt über die Berichte.
    Was ist nur aus der sehr guten Zucht geworden?
    Wir haben 2007 unseren braunen Labrador dort abgeholt,
    Timy wird am 18.11.2020 13 Jahre alt.
    Er ist für sein alter Topfitt und macht uns jeden Tag glücklich.
    Sehr schade wir konnten damals den Pfaffenwinkel nur loben.
    Grüßle aus dem Schwabenland

Kommentare sind geschlossen.